Wilkommen auf der Homepage des

FCN Stammtisch International´88

Neunkirchen am Brand

 

Hier stehen immer alle Neuigkeiten über unseren Stammtisch.

Wenn euch die Seite gefällt, oder ihr Anregungen habt könnt ihr euch gerne im Gästebuch eintragen.

Die Seite wird gerade neu gestaltet deswegen habt ein bischen Nachsicht.  

 

Schreibfehler bitte ich zu entschuldigen. Ich kann´s net besser.

 

 

 

 Nächsten Veranstaltungen:

Punsch und Fußball, Hüttla, 09.12.16 um 18 Uhr

Weihnachtsfeier, 23.12.16, 19 Uhr mit Schrottwichteln

Feuerzangenbowle, Hüttla, 28.12.16, 19 Uhr

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2017

04.02.2017, 11 Uhr Hüttla

        Themen: Beitrag auf 88 € anheben

                       Weihnachtsfeier auf Freitag den 22.12.17 legen

 

Langzeitwette vom Gorch: Sinngemäß geht sie so.

Wenn die Westvorstadt absteigen sollte und dann auch immer mindestens unter der 2. Liga bleibt, dann kauft sich der Gorch jedes Jahr das aktuelle Trikot vom SV Meppen. (21.05.2016)

Weihnachtsmarkt Event

Am Samstag den 03.12.16 startete unser traditionelles Weihnachtsmarkt Event.

Los ging es um 8.09 Uhr am Busbahnhof Neunkirchen. Dort am Start Mehli, Färber und ich. Der Reiseleiter stieg in Dormitz ein. Um 8:33 Uhr waren wir an den Arcaden und wir wollten zum Beck zum Frühstücken. Da kam Färber die Idee, "Lass uns doch mal beim Philosophen reinschauen". Und tatsächlich hatte die Kneipe offen. Also rein und statt Brötchen zum Frühstück, gab´s lecker Kitzmann Pils.

So und weiter zum Bahnhof, hier stieß noch Steffi zu uns dazu und natürlich erstmal für die Fahrt nach Nürnberg ein Augustiner Edelstoff.

 

Und schon waren wir in Nürnberg. Der Chriskindlasmarkt hatte noch nicht offen, aber auf dem Weg gab es einen Becker mit der Werbung: "Glühwein 1.99€"

Also rein und eine Runde Bestellt.

Danach ging es endlich zur Feuerzangen Bowle. Lecker Spekulatius gab´s dazu. Jedoch passten nicht alle zum eintunken in die neuen Tassen.

Nach ein paar Runden machten wir uns auf den Weg zum Stadion.

Bei den Kleingärtnern wurde noch ein Tucher geschüttelt. Ins Stadion kam ich dann mit etwas Verspätung. Zum Spiel selber schreib ich jetzt mal nichts. Arrrggghhh!!!

 

Nach dem Spiel trafen wir uns an der Max-Morlock-Statue. Jetzt waren auch die Nägels mit von der Partie. Erst mal wieder zu den Kleingärtnern hieß es. Dann zum Christkindlasmarkt und die Eules durften endlich den Rumänischen heißen Zwetschgen Schnaps trinken. Ein paar Feuerzangenbowlen und dann noch in den "Spießgesellen" um ein paar Runden Heiße Pflaume zu schnabulieren.

 

Dann hieß das Kommando: "Ab nach Erlangen".

Also wieder zum Bahnhof und in den Zug nach -Vach!

Ja Vach. Es wurde Schienenersatzverkehr ausgerufen. An sich nichts schlimmes, jedoch ohne Ersatz ist es schon komisch. Der Zug hält in Vach, dort stehen gefühlte 1000 Menschen und kein Bus in der Nähe. Der erste Bus, ein Gelenkbus, der kam war schon voll. Also dachten wir uns. TAXI!

Blöd nur dass wir zu siebt waren. In einen Touran reingezwängt maulte der Taxerer dass das nicht geht. In dem Moment kam ein leerer Reisebus. Alfred schaltete am schnellsten. Alle raus und Alfred machte einen auf Rammbock an der hinteren Tür. Er blockierte den Eingang bis der Rest der Schar eingestiegen war und so fanden wir uns im Bus, in der Bösen Buben Reihe ganz hinten. Jetzt also doch Ersatzverkehr.

Naja irgendwann waren wir dann doch in Erlangen angekommen. Hier teilte sich die Gruppe in zwei. Eine ging schon mal in die Hex, die andere erstmal zum Goldenen M.

In der Hex trafen wir erstmal die Bedienung vom Morgen aus dem Philosoph. Rothaarig, eng.... naja so ein Spruch halt.

Der Ütze kam dann auch noch dazu, der ging noch auf 80.ger Party ins E-Werk.

Kurz nach zehne wollten wir dann zum Bus. Klappte nicht ganz. Verpasst.

Also ab in die Humuskneipe Bogarts.

Dort gab der Mehli noch ein Tablet Wodka-Lemon aus, während ich Silke angerufen habe sie möchte uns doch bitte abholen.

Das klappte dann auch prima. Wodka ausgetrunken, raus zum rauchen und Silke kam mit dem Touran. Jetzt waren wir ja nur noch zu sechs und so passten wir auch alle rein.

Zu erst wurde Brocky abgeliefert, der aber dauernd haderte ob er nicht doch noch mit zum Bürger soll. Im nachhinein völlig umsonst, denn die Weihnachtsfeier der Wanderer war auch schon vorbei. Also die Eulen und den Färber am Klosterhof aussteigen lassen und noch den Mehli abgesetzt, dann war auch ich nach einem langen aber schönen Tag zu Hause. Der Alf, so hab ich heut erfahren, verlängerte noch in der Bodega.

 

(Böhm Stefan, 07.12.16)

Gemeinsame Aktionen

Bifteki und Leber

Mittlerweile kocht Ladi auch auf Wunsch Spezialitäten seiner Heimat. Einmal gab es Bifteki, auch Satteltasche genannt und zur unserer vollsten Zufriedenheit gebackene Leber auf griechischer Art. Sehr lecker.

 

Auswärtsfahrt St. Pauli 31.10.2016

Ein Event jagt das andere. Zwei Tage nach dem Weinfest sollte es zum Auswärtsevent gegen St. Pauli gehen.

Die Idee stammte von unseren Eventmanager Brocky.

Wir traffen  uns um 16 Uhr am Busbahnhof, wo erstaunte Leute uns des Öfteren fragten; "Ihr fahrt jetzt wirklich nach Hamburg?".Frali! war die Antwort.

Um 16:30 war der Bus an den Arcaden in Erlangen. Andy hatte schon mal 6 Zirndorfer im Bogarts bestellt. Und so nahm das Drama seinen lauf. Als erstes gab´s eine Runde "Wodka Brause" vom Brocky, dann ein "Tablet  Buntes" vom Peff, Jägermeister vom Mehli, Baccardi Cola vom Andy und vom Färber und sein Schwager jeweils Wodka Wasser. (Sicher der Grund warum ich am nächsten Tag kein Kopfweh hatte). So jetzt nur nicht den Bus verpassen. Also auf zur Bushaltestelle und ab ins Hüttla.

Das Spiel endete übrigens 1 : 1.

Das sollte der Stimmung aber keinen Abbruch tun. "Der weiße Steeern vooon AAAlcona" wurde gebührend gefeiert. Angeblich war der Präsident recht laut.

 

Weinfest Ebersbach 29.10.2016

Aufgrund von Riccos Start seiner Deutschland Tournee machte sich ein Trupp auf nach Ebersbach zum Weinfest.

Der Musikant spielte zur Freude aller, einen Klassiker nach dem Anderen, auch Lieder zum Mitsingen brachten die Stimmung zum kochen. Selbstverständlich mussten die Kehlen auch gekühlt werden. Der Favorit war der Baccus, während Eule erstmal beim Durstlöscher Nummer eins blieb, dem Kulmbacher.

Zur späteren Stunde wollte er ein Duell mit ner Flasche Trollinger, das leider der Rote gewonnen hat. So verpasste er die Schlussoffensive des Musikanten, die so sensationell war das der Michl, Ütz und Gorch nochmal an Baccus bestellten. So blieb der Trupp doch tatsächlich bis kurz vor zwei in Ebersbach.

Dann habe ich die Tapferen nach Hause gefahren.

 

 

Volkswandertag Neunkirchen und Auswärtssieg Bielefeld

Am Sonntag den 16.10.16 traff sich die Sektion "Wandervögel" zum Volkswandertag Neunkirchen am Brand.

Treffpunkt war 9 Uhr morgens in der Mehrzweckhalle der Mittelschule Neunkirchen. Es war ein herrlicher sonniger Tag und um nicht Gefahr zu laufen zu dehydrieren, gab es erstmal einen Startpiloten. Lecker Meisterbräu vom Herrmann frisch gezapft.

Über einen für ortskundige Personen langen Umweg durch die Marktgemeinde, ging es zur ersten Kontrolle nach "Bo". Wie gesagt es war sonnig und warm. Also erste Wandererspflicht; Flüssigkeitshaushalt regulieren. Prost!

Dann ging es durch Bo Richtung Hetzleser Berg. Auf einer Anhöhe war die zweite Kontrolle, wo es natürlich auch reichlich Flüssigkeiten gab. Als besonderes Schmankerl gab´s sogar Schnaps for Free vom Michlwirt zum Probieren.

An der Kontrolle hätte man es durchaus auch länger aushalten können, jedoch spielte der Club ja schon um 13:30 Uhr gegen Bielefeld. Also mussten wir weiter damit wir pünktlich zur Siegerehrung wieder in der Halle waren. Wir sind mittlerweile der zweitgrößte Ortsverein von Neunkirchen. Dafür gab es dann auch einen wunderschönen Stoffesel namens Emil, glaub ich und einen Kasten Meister Bräu.

So und jetzt aber schnell ins Hüttla zum Fußball schauen.

Und wieder mal schien der Club der Depp zu sein. Erst Elfmeter für den FCN, verschossen und im Gegenzug das 1 : 0 für Bielefeld. Dann schlug Burgi zurück und der Club gewann noch 3 : 1.

So was muss gefeiert werden und rechtzeitig kam der Eule mit einer 3 Liter Flasche Williams Birne. Denn Rest des Tages könnt ihr euch denken.

 

Ladis Urlaub

Doris hat für uns während Ladi´s Urlaub, lecker Kotelett mit Bratkartoffel gekocht. War ein sehr schöner Abend.

 Neue Stammtischklamotten

Vor Beginn der Saison haben wir uns neue Stammtischklamotten machen lassen.

Das Resultat kann sich sehen lassen, leider sind die Geschäftsbeziehungen zum Hersteller, wegen Kommunikationsproblemen, wieder beendet.

 

(Böhm Stefan, 17.11.2016)

 

25 Jahre Club - Mitgliedschaft

Auch in diesem Punkt ist die Vorstandschaft vorbildlich.

Stephan "Mehli" Mehl und meine Wenigkeit Stefan "Peff" Böhm sind seit 25 Jahren Mitglied beim FCN.

Aus diesem Grund wurden wir am 04.05.2016 zum 116 Geburtstag zu einem Ehrungsabend eingeladen.

Meine liebe Frau Silke wurde als Chauffeur engagiert und durfte uns fahren. Kurz vor 18 Uhr kamen wir zusammen mit dem Sportvorstand Borneman am Stadion an. Glücklicherweise hatten wir die selbe Tischnummer und wie es der Zufall will die Burker auch, so das der Holzi auch bei uns war.

Überraschungen gab´s auch, der Booder Schorsch und der Lemmy waren auch vor Ort.

 

Der Ehrungsabend war in der Kulmbacher Lounge und natürlich gab es dann auch Bier. Es wurden noch Schnittchen gereicht eher es zur Stadionführung ging, die auch interessant war. Bilder gibt´s dann in gewohnter weiße in der Galerie.

 

Um sieben ging dann der offizielle Teil los. Als Moderator führte EX-Aufsichtsratsmitglied Müller und Günther Koch (nerv) durch den Abend.

 

Zunächst wurden die Damen und Herren für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt, dann folgten die 50 Jährigen und die 40 Jährigen.

 

Als Highlight wurde das Ehepaar Irmgard und Eddie Schaffer (Torwart der 48 ´er Meistermannschaft) für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Danach wurde noch ein Mann in Abwesenheit für sage und schreibe 80 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

 

Und jetzt kam der große Moment der 25ger.

Da war ich im nachhinein ein bisschen enttäuscht, zwar wurden wir alle namentlich aufgerufen, aber in so einem Tempo das es im Chaos endete und alle nach vorne stürmten und die Herren Nadelverteiler gar nicht hinterher kamen.

Trotz allem war ich stolz wie Harry und der Abend bot noch so einiges. Vor allem so einiges an Bier.

Nach den Ehrungen wurde das Buffet eröffnet und es wurden verschiedene Vorspeisen und Hauptspeisen , "Schweinelendchen in Pfefferrahm mit Spätzle", "Zander auf Wildreis mit Gemüse" und "Gnocchi mit irgendwas", serviert.

Das Essen war lecker.

Nachspeisen gab´s auch noch.

 

Was natürlich immer lief war das Bier und die Tische leerten sich langsam nach dem Essen. Und jetzt kommt das worauf ich wieder stolz bin.

Mehli, Silke und ich waren die letzten. Wir wurden doch höflichst darum gebeten aus zutrinken, weil man ja noch zusperren müsse.

 

 

Hier ein Ausschnitt aus dem offiziellen Bericht vom Club

Ehrungsabend: Emotionen, Tradition und Auszeichnungen


Meisterspieler wurden geehrt

Unter den Jubilaren waren unter anderem aber auch Meisterspieler, Jugendspieler sowie der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Thomas Grethlein. Besonders emotional wurde es jedoch, als die Eheleute Schaffer auf die Bühne gerufen wurden. Eduard "Edi" Schaffer, Meistertorwart von 1948, wurde zusammen mit seiner Frau Irmgard für die 70-jährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet. Ihre Gehhilfe legte das langjährige Vereinsmitglied des 1. FCN-Tennis während der Ehrung beiseite, sie wolle in diesem emotionalen Moment ihre "Urkunde stehend entgegennehmen". Ein bewegender Moment.

Mehr als ein Dutzend Meisterspieler verschiedener Generationen füllten an diesem Abend die Kulmbacher Lounge im Grundig Stadion. Josef Zenger, Deutscher Meister 1961 wurde für seine 60-jährige Vereinszugehörigkeit prämiert und Georg "Schorsch" Volkert nahm für seine 25-jährige Mitgliedschaft ebenfalls eine Urkunde entgegen. Doch auch Jugendspieler aus den eigenen Reihen wurden auf die Bühne gerufen. Lukas Ahrend (U16), Claudio Colonna (U17) und Cedric Teuchert, der mittlerweile im Kader der Profis steht, wurden an diesem Abend mit einer Urkunde ausgezeichnet. Zudem feierte auch Dr. Thomas Grethlein, Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Nürnberg, sein 25-jähriges Jubiläum als Club-Mitglied.

149 Mitglieder ausgezeichnet

Das dienstälteste Mitglied des Abends konnte seine Auszeichnung leider nicht persönlich entgegen nehmen. Dennoch wurde Ernst Basel für seine 80-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Neben Ernst Basel (80 Jahre Mitglied) und den Eheleuten Schaffer (70 Jahre Mitglied), wurden insgesamt elf Auszeichnungen für die 60-jährige, neun für die 50-jährige, 21 für 40-jährige und 105 für die 25-jährige Mitgliedschaft vergeben. Prämiert wurde aber nicht nur die Abteilung Fußball. Mitglieder der Abteilungen Tennis, Boxen und Frauenfußball gehörten ebenfalls zum Ensemble der Geehrten.

Ehrungsabend



 

 

 

 Holzpatenschaft

Hallo liebe Stammtischler,

die erste Zeichnungsfrist verlief sehr erfolgreich. Wer noch einsteigen will, es gibt noch interessante Bauteile und Zubehör die für eine Patenschaft zur verfügung stehen.

Einfach melden.

 

 

 

 

 

Hüttla Anbau

 

Nachdem der Stammtisch immer mehr Zuwachs bekommt, brauchte auch das Hüttla einen Anbau.

 

Nach ein paar Diskussionen, wann und wie das Prachtstück ausschauen soll, nahm Baumeister Ütz das ganze in die Hand.

 

Erst war geplant das wir Holz aus Altbeständen nehmen, dass stellte sich dann aber als Problem dar weil jeder Balken ein anderes Abmaß hatte.

 

Alfred bestellte dann bei einen Zimmerer seines Vertrauens Holz nach Maß.

Drei, vier Wochen davor wurden schon die Fundamente gebuddelt und betoniert. Färber färbte den Gorch grau ein, was nicht wieder auffiel ;-).

 

Am 30.04. war schließlich der Großkampftag.

8:00 Uhr Arbeitsbeginn für manche so schon ein Unding und für 'n Gorch schon gleich zweimal und am Samstag dreimal, aber er war da. Respekt!

 

Unterm Ütz sein Kommando starteten also Färber und Gorch den Aufbau. Ich selber kam erst um halb zehn dazu und da stand auch schon das Grundgerüst.

Wegen meiner kurzfristigen Behinderung konnte ich nur kleine Helferdienste leisten und dumme Sprüche klopfen. Also schickte man mich erstmal Gas und Schrauben holen.

Der Bau schritt immer mehr voran und machte wirklich einen guten Eindruck.

 

Nun ging es langsam auf 13 Uhr zu und die Sat-Schüssel war noch nicht montiert. Ich wurde nervös. Eigentlich unnötig denn der Club vergeigte mit seinem harmlosen Auftritt die Chance auf Leipzig aufzuschließen.

Der Baumeister analysierte dieses recht schnell und schon war er wieder draußen und schraubte.

Ruckzuck waren die Balken alle verschraubt und es wurde schon mit dem Dach angefangen.

Ich schaute mir den Krampf noch bis zum Schluss an und durfte nach Abpfiff gleich mal los düsen um Dachpappe zu holen.

Also die Jung ´s machten wirklich ernst und schafften tatsächlich den Anbau an einem Tag. Find ich stark!

Ich glaube 17:17 war glaub ich Schluss.

 

 Was ja auch wichtig war, denn es Stand ja noch der Bieranstich zum Walpurgisfest an. Der war für Sieben Uhr geplant. Dazu gibt ´s dann einen extra Bericht.

 

Viel Spaß beim Durchblättern der Bilder.

(Nochmal der Hinweis: Mit Klick auf die Galerie kann man die Bilder größer anschauen und schön durchklicken)

 

 

 

 

 

Anbau


 (Böhm Stefan, 05.05.16)

 

  

Glückwunsch Thilo!!!

Und es geht weiter, das lustige Kinderkriegen. Am 23.04.2016 (vier Wochen nach Leonhardt, Zufall? Ich denke nein) um 9:45 Uhr erblickte Antonia das Licht der Welt. Glückwunsch auch an Sandra. Nachdem die Geburt alles andere als entspannt war, aber am Ende doch alles gut gegangen ist. Prost auf euch drei!

 

Dieser Samstag, ein Datum das sich auch in der Clubgeschichte bestimmt wiederfindet. Nach 0:2 zur Pause gegen Union Berlin, legte der Club mal richtig los und schoss unglaubliche 6 Buden in einer Halbzeit.

Auch ein Grund warum wir Antonias Geburt im Hüttla dementsprechend feierten.

 

(Böhm Stefan, 05.05.2016) 

Glückwunsch Winnie!!!

Ja es ist vollbracht. Unsere Winnie hat am Mittwoch (is ja klar Stammtisch) den 23.03.2016 einen pumperl gsundn Bubm auf die Welt gebracht.

Wir haben das ganze natürlich zum Anlass genommen und am Gründonnerstag den Leo so richtig brunsen zu lassen.

War wieder mal ein schöner Abend.

 

 

Der Bericht von der Standesamtlichen steht auf der Mitgliederseite!

 

Auswärtsfahrt 1860 - Club, 06.02.16

 

Los ging´s nach der Winterpause gleich mal mit dem Auswärtsderby gegen die Löwen aus München und unser Stammtisch war mal wieder mit dabei.

 

Fahrplanmäßige Abfahrt war für 9 Uhr geplant, jedoch unser langjähriger Topbusfahrer Udo war am diesen Tag scheinbar verwirrt weil er Thilo diesmal nicht vorher abholen sollte und meinte deswegen er könne mal anders rum fahren, um dann Bekanntschaft mit unseren alten Stadttoren zu machen, die für seinen Bus zu niedrig sind. Naja da eh schon alle wegen dem vom ADAC angekündigten MEGA-STAU nervös waren, war dieser Umstand nicht unbedingt förderlich für das Nervenkostüm einiger Mitfahrer.

 

Also ging es mit einer knappen halben Stunde Verspätung ohne HeimspielWINNIE, los Richtung verbotener Stadt. Unterwegs durfte Bahnbus Udo noch die Anja in Kalchreuth, Thilo, Sandra, Norman und Birgit in Heroldsberg und zu guter Letzt noch den Alex in Rasthof Hiltpoltstein mitnehmen. Alex? Ja richtig gelesen. Alex hat seine kurze Dortmunder Anhängerschaft wieder abgelegt und ist jetzt wieder Cluberer mit Dauerkarte.

 

Die Hinfahrt verlief verdammt zäh und die meisten sahen sich in ihren Befürchtungen bestätigt das die Abfahrtszeit zu spät angesetzt war.

 

Aber irgendwie schafften wir es doch um kurz nach halb eins am Stadion zu sein um festzustellen das die Münchner Parkplatzordner an verdammt großen Schlag haben. Schickten sie uns doch tatsächlich nochmal weg, weil wir von der anderen Seite einfahren sollten. Dabei war der ganze Parkplatz fast leer und wir ohne Probleme hätten wenden können. Naja so sind´s halt die Seppalla.

 

Also gingen alle ins Stadion, bis auf Thilo und ich denn wir hatten noch die Karten vom Südkurven Phillip, der leider auf der anderen Seite des Stadions wartete und erst mal rummusste. Ich für meinen Teil kam gerade die Treppe zum Block hoch als Erras das Tor schoss. So kann`s weitergehen, dacht ich mir.

 

Zum Glück hatte Schäfer wieder mal einen Sahne Tag und der Club konnte die knappe Führung über die Zeit retten. Was natürlich zu einem riesigen rot-schwarzen Freudenmeer führte.

Dementsprechend konnte dann auch die Heimreise entspannt angegangen werden. Wobei so ganz entspannt war´s dann doch wieder nicht. Denn es wurde Biernot befürchtet, was dann auch kurz vor Neunkirchen Realität wurde.

 

Aber wozu haben wir den unser Hüttla? Schnell konnte die drohende Unterhopfung vermieden werden.

 

Der Färber spendierte dann noch anlässlich seines Geburtstages 5 Familienpizzen die dankend angenommen wurden. Wer durfte sie holen? Der Präsi persönlich durfte loslaufen. Hab ich aber gerne gemacht. Danke nochmal Färber. 

 

Ich für meinen Teil ließ mich dann so gegen 21 Uhr abholen. Deswegen endet mein Bericht auch an dieser Stelle, da ich ja nicht weiß was sonst noch so passierte.

Hier noch ein paar Bilder:

1860 - FCN 06.02.16


 

 

(Böhm Stefan, 07.02.16)

 

30.01.2016 Jahreshauptversammlung

Als erstes stand im diesem Jahr unsere alljährliche Jahreshauptversammlung auf dem Programm.

Im großen und ganzen war es wie immer eine harmonische Veranstaltung.

Beginn war um 14:00 Uhr.

Leider muss erwähnt werden das am 18.12.15 unser Gründungsmitglied und guter Freund Christian "Mäxlagott" Konheiser unserem Mani gen Fußballhimmel nachfolgte und dem Fußballgott mal ein bisschen auf dem Zahn zu fühlen.

Die Vorstandschaft wurde per Handzeichen einstimmig wieder für ein Jahr bestätigt.

Ein besonderes Ereignis war wohl die Reaktivierung von unserem passiv Mitglied Gustl in den aktiven Stand. Dafür musste die Satzung etwas erweitert werden und die mögliche Mitgliederzahl von unserem Stammtisch auf 16 erhöht.

Das dafür notwendige Dokument wurde von allen anwesenden Unterschrieben.

Bei dem Punkt "Wünsche und Anträge" wurde dann noch das ein oder andere Diskutiert. Zum Beispiel das geplante Events evtl. von einem "Eventmanager" solange angesprochen werden bis sie auch durchgeführt werden.

So ging es dann rasch zu dem Punkt "Gemütliches Beisammensein", wo unsere eigentlichen Stärken zu finden sind.

Um circa 21:30 Uhr wurde die Veranstaltung dann beendet.

(Böhm Stefan, 07.02.16)

 

 

 

Andy´s 31.er

Am Samstag den 21.03. lud unser Andy zu einer Geburtagshineinfeier ein.

Der Stammtisch traf sich ab 18 Uhr im Hüttla und staunte erstmal nicht schlecht als zwei Steigla Nüsse auf dem Tisch standen. Der Färber hatte von einer Messe zwei Steigla a 2,5 Kilo geräucherte Mandeln und Wasabi Nüsse mitgebracht.

Das erste Highlight war natürlich des Fässla anzapfen. Der Färber probierte sich als Oberbürgermeister und versuchte das erste Fass anzuzapfen. Also Gummi ins Fässla, Reibe in Gummi und der erste Versuch die Reibe einfach reindrücken. Kurzes aufgeschäume und die Reibe machte blubb. Also wieder von vorne. Gummi rein, Reibe angesetzt und diesmal mit an Hulzscheitla draufkaut. Und etz? Gummi schiebt sich über die Reibe und des Bier spritzt. Also schnell die Liesl oben rein und der Druck lies nach. Nochmal neu angesetzt, jetzt passt alles, aber jetzt spritzt alles von oben raus. Schnell den Hahn aufgemacht, Liesl wieder zu und alles war am Ende in Ordnung. Der Verlust hielt sich auch in Grenzen.

Das Bier schmeckte hervorragend. Aber Andy hatte noch eine andere Spezialität dabei. FRÄNKISCHER HOCHMOOR GEIST.

 

Ütz der Zauberer

Und des Zeug hatte es in sich wie ihr seht.

Ja und so verstrichen die Stunden und Zwölfa rückte näher.

Geburtstagskuchen von Anja

 

 Naja, dann ham ma noch a Ständla gsunga und der Andy hat seine Kerzen schön ausgeblasen. Weil wir nicht unhöfflich sind, sind wir auch noch schön sitzen geblieben. Die letzten gingen dann so um 9 Uhr nach Hause.

Wenn noch jemand was weiß was hier stehen sollte bitte bei mir melden.

 

Geschrieben am 25.03.15, Böhm Stefan 

Der Stammtisch bei Schwarz-Rot-Gostenhof

 

Anlässlich des Fünfjährigen Jubiläums unserer Freunde aus Gostenhof machten sich Brocky, Eule, Alfred, Ütz und meine Wenigkeit auf den Weg nach Nürnberg, um bei diesen Feierlichkeiten dabei zu sein. Thilo und Karin reisten separat an. Schwarz-rot lud in Elkes Bierstadel am Albrecht-Dürer-Platz ein.

Um fünfe ging der Bus nach Erlangen. An den Arcaden erstmal aussteigen um im Bogarts eins zwitschern. Dann mit der S-Bahn nach Nürnberg. Da fiel die Stimmung kurz mal, denn das Ding hält ja überall. Durstig ging´s dann erstmal ins Cafe Metropoliton oder besser bekannt unter Beata. Übrigens am 20.03. ist Restesaufen bei Beata.

Zu Fuß ging es dann eben zur Elke. Dort angekommen erstmal schön begrüßt worden vom Peace, unser Präsent brav bei der Präsidentin abgegeben und dann erstmal über das Freibier hergemacht.

Zum Essen wurde auch was Angeboten. Wir entschieden uns alle für´s Schäuferla.

No mol kloar das des Fett war und das muss ja bekämpft werden. Schnaps!!!

Ein Hütteldorfer Jung war bei uns mit am Tisch und der merkte wohl, das neben Eule Bier zu trinken, alles andere als Lustig ist und verkrümelte sich dann in den Keller. Bier gab´s aus Hetzeldorf und Huppendorf.

Der Abend verlief fast Reibungslos, bis auf die Abreise. Dazu später mehr.

Im Keller spielt eine Live Band und es war auch Rauchen erlaubt und das nutzten dann auch viele aus, auch etwas süßlicher Rauchgeruch stieg in die Nase.

Wie gesagt unten steppte der Bär und oben kümmerten wir uns um das Freibier.

Keke und Hasel kamen auch noch auf einen Sprung vorbei.

Um halb eins machten wir uns dann auf den Weg nach Hause und da war dann ein Missverständnis. Haben wir doch tatsächlich einen Kumpel zurückgelassen. Sorry nochmal war ein Missverständnis.

Nach kurzer Aufregung waren wir am Bahnhof doch wieder vereint und so machten wir uns auf die mühsame Reise nach Erlangen. Dort angekommen stellten wir fest das es der Fahrplan gut mit durstigen Gesellen meint und wir im Bogarts noch ein schnelles Helles trinken konnten bevor der Bus uns nach Neunkirchen brachte.

Ich durfte dann noch nach Ebersbach laufen und der Ütz ist hoffentlich nicht im Bus eingeschlafen. Naja kann er ja fast gar nicht bei seinem Schluckauf.

So etz noch a paar Bilder.


 

 

 

 

 

 

Aus vielfachen Wunsch mal wieder was neues auf der Homepage.

 

Als erste begrüße ich unsere beiden neuen Mitglieder. Anja und Thilo willkommen bei uns und viel Spaß.

 Was gibt's neues bei uns?

Wir hatten am 08.02.2015 unsere Jahreshauptversammlung.

Wie immer eine geschmeidige Angelegenheit. Kurze Erregung war nur bei Wünsche und Anträge als das Thema Auswärtsfahrten diskutiert wurde.

Ansonsten blieb alles beim alten.

 

Dann natürlich das erste Highlight der Rückrunde. Die Auswärtsfahrt nach Düsseldorf.

Nach dem die Fahrt letztes Jahr so gut ankam haben wir dieses Jahr uns wieder entschieden nach Düsseldorf zufahren.

 

Los ging es am Samstag fast pünktlich um 9 Uhr früh in Neunkirchen los und Udo, der Busfahrer unseres Vertrauens, chauffierte uns wie gewohnt sicher und zuverlässig zum Hotel. Die Fahrt war unspektakulär aber sehr angenehm.

 

Nach dem Check-in schauten ein paar Gesellen noch Bundesliga in der Hotelbar, bevor sich eine Gruppe nach der anderen in Richtung Düsseldorfer Altstadt  auf machte. Übrigens ein Jacky Cola gab´s für läppische 11,40 €.

 

Ich persönlich war in einer fünfer Gruppe unterwegs. Als erstes organisierten wir uns in der Straßenbahn einen Reiseführer (Danke Benny und Daniela) der uns dann zur Brauereigaststätte von Uerige geleitet hat. Das Alt war eigentlich ganz gut, das Essen naja. Nach dem auf´s Filzla kein Strich mehr passte und 105 € zu begleichen waren gingen wir weiter. Oberbayern, Engel und so weiter waren Rappelvoll also zog es mich wieder in meine Auberge.

Der DJ sah uns und spielte Boys are back in town und der Abend begann so richtig Fahrt aufzunehmen.

 

Am nächsten Tag beim Frühstück gab es dann auch noch ein paar lustige Geschichten. Von wegen Ausgesperrt, Zimmerkarte geht net und Bierautomat im Bügelzimmer und des alles von einer Person.

 

Nachtrag: Zwei Jungs haben sich mit den öffentlichen nach Venlo verdrückt.

Für 30 € hin und zurück, net a mal so teuer. Die Erkenntnis das da um 18 Uhr die Katz gfreckt ist macht die Sache für mich noch lustiger.

Erstaunlich, scheinbar lernen die Jungs und Mädels mittlerweile wie man wieder ins Hotel zurück kommt. Auf jeden Fall ist mir keine Taxi Irrfahrt zugetragen worden.

Der Gigi hat uns auch noch besucht. Der ist am Sonntag früh geflogen und dann zu unseren Hotel gelaufen. Wahnsinn.

Na und nach dem Frühstück machten wir uns dann auf um unseren ruhmreichen im Stadion zu unterstützen.

 

Erste Halbzeit war sehr bescheiden, die zweite hat es dann in sich und nach einen unglücklichen Rückstand begann der Club einfach mal Fußball zu spielen und drehte das Ding innerhalb von 10 Minuten. Noch mal Wahnsinn. Der Club spielte auf einmal wie im Rausch und verpasste die Möglichkeit sein Torkonto etwas aufzubessern.

Na egal GWUNNA hama und GWUNNA schreibt ma mit GW.

 

So machten wir uns dann schon um kurz vor vier auf den Rückweg ins Frankenland. Im Bus merkte man dann, dass die Nacht doch recht anstrengend war, denn trotz des Sieges war es relativ ruhig. Naja oder halt den Triumph im Ruhe genossen.

 

Und was will ich sagen. Udo der Zauberer hat uns dann schon um kurz vor zehn in Neunkirchen aus dem Bus geschmissen.

F95 - FCN 2015


 

So das war jetzt mal wieder was.

Rot-schwarze Grüße Peff                   Geschrieben am 23.02.2015

 

 

Auswährtsfahrt über Gladbach nach Düsseldorf

 

Unsere erste Auswährtsfahrt in dieser Saison sollte gleich mal wieder ein Highlight werden. Aufgrund dessen dass die DFL unser Spiel gegen Gladbach als Topspiel betrachtete legte sie es auf den Abendtermin um 18:30 Uhr. Also beschlossen wir, da der Sonntag dann sowiso im Eimer gewesen wäre zwecks späten heimkommens, das wir die Fahrt mit Übernachtung in Düsseldorf verlängern.

Der anfänglichen Euphorie folgte aber, bedingt durch die schlechten Ergebnisse unseres Club´s und der Trainerentlassung von Michael Wiesinger, doch eher zurückhaltung und mangelnde Leidenschaft für die Fahrt.

 

So machten sich dann also am 09. November 32 wackere Cluberer auf den Weg um den erhofften ersten Saisonsieg live mit zu erleben. Unser Busfahrer Udo mit neuer Frisur und neuen Bus, fuhr uns pünktlich um 10 Uhr erstmal zu unseren Haus- u. Hoflieferant Elbl um die so wichtige Verpflegung einzuladen.

Kurz darauf waren wir auch schon auf der Autobahn und die Stimmung war durchaus positiv. Zumindest war genügend platz im Bus.

 

Unser Plan war das wir zuerst zum Stadion fahren und dann anschließend erst zum Hotel und einchecken, damit nicht soviel Zeit auf der Strecke liegen bleibt.

Wir kamen gut voran und waren bestimmt einanhalb Stunden vor Spielbeginn am Stadion. Max ich hoffe deim Knie gehts wieder besser.

 

Das Spiel war fast wie ein Duplikat zum Freiburg Spiel. Zwar ging der Club hochverdient in Führung und Gladbach hatte nicht mal den Hauch einer Chance, bis eben ein Sonntagsschuß, ein Eigentor und die Unfähigkeit eines Schiri´s eine strittige Szene (Tor und Elfmeter) auch mal für den Club zu pfeiffen, das Spiel drehte. So ging das Spiel unverdient mit 3:1 verloren und Gladbach weiß bis heute nicht warum sie drei Punkte haben.

 

Nach dem Beschiss fuhren wir wieder pünktlich zum Hotel um unsere Zahnbürsten auf´s Zimmer zu bringen und dann endlich zur längsten Theke zur Welt zu kommen, um etwas gegen das unglaubliche Durtsgefühl zu unternehmen.

Wie ich hörte mussten einige bis sechse in der Früh ihren Durst bekämpfen.

 

Am nächsten morgen gab´s dann Frühstück. Bei dem einen etwas mehr bei dem anderen etwas weniger (Meinen Magen geht´s auch wieder gut).

Und auch am Sonntag fuhren wir pünktlich (fast) kurz nach elf wieder nach Hause.

Auch die Rückfahrt war ohne weiter Vorkommnise so dass wir um halb sechs schon wieder in Neunkirchen waren.

 

Mein Dank nochmal an unsere Winnie die alles top organisiert hat und an Udo der uns heil nach hause gebracht hat.

Ich könnte jetzt sicher ein paar Anektoden über die Nacht in Düsseldorf erzählen, aber wer dabei war der weiß es und die anderen fahren halt des nächste mal wieder mit.

Ich sag blos das des eine geile Auswährtsfahrt war. Scheiß auf des Ergebniss

Gladbach - Düsseldorf


1  

 

geschrieben am 13.11.2013, Böhm Stefan

 

 

MAINEVENT des Jahres 

Am 06.07.2013 findet auf der Nailsranch unsere offizielle 25 Jahr Feier statt

 

So und nun gibt´s dann auch mal einen Bericht.

Der Festausschuss bestimmte das es genügt wenn am Samstagfrüh mit dem Aufbauen begonnen wird. So trafen sich die Jubilare am frühen Morgen des 06.07. um 9:30 um das Zelt, dass wir wieder vom NCV haben ausleihen dürfen (Danke Haui oder wie auch immer geschrieben) aufzubauen. Der Elbl kam dann kurz danach und wir konnten die Biergarnituren gleich mal ins Zelt tragen.

Alfred mit seinem Superquad mit Anhängerkupplung, Eule, Brocky und ich holten noch zwei Kühlschränke vom Wanderverein. auch hierfür Danke.

 

Bei den Stammtischlern machte sich auch schon so langsam gute Stimmung breit, man war ja auch schon bei Zeiten auf der Ranch.

So gegen drei trudelten auch schon die ersten Gäste ein und einigen haben sogar Kaffee getrunken.

 

Kurz nach vier kam sogar der Jürgen Bergmann vom Club vorbei um uns für die Jahrelange Treue zu danken und uns ein wunderschönes Trikot mit allen Unterschriften der Mannschaft und dem Aufdruck "25 Jahre Stammtisch International´88 " zu übergeben.

Trikotübergabe mit Jürgen Bergmann

 

Dankeschön auch hierfür.

 

Jetzt mussten wir die Zeit bis zum Abendessen irgendwie überbrücken und der Großteil probierte den tollen Durchlaufkühler aus.

Um kurz nach Sechse gab´s dann auch schon das Abendessen, das aus Bo war und wieder mal sehr lecker schmeckte.

 

So nachdem dann alle gegessen hatten und die Edith auch da war konnte ich meine offizielle Bergüßungsrede halten.

 

Zunächst einmal bedankte ich mich bei allen die gekommen sind und uns die Jahre über immer unterstützt haben.

Dann hoben wir unsere Gläser und haben auf unseren Mani getrunken der bestimmt wieder mit uns zufrieden war.

Als nächstes war nun unsere Edith dran die ihr 60. Wiegenfest feierte und von uns einen Gutschein, für die nächste Hamburgfahrt mit Begleitung, bekommen hat.

Das beste natürlich zum Schluss. Ehre wem Ehre gebührt. Nämlich unseren Gründungsmitgliedern, die da wären der Mehli, Uetze und Brocky. Denn eins ist ja klar; ohne Gründung keine 25 Jahrfeier.

Die Gründungmitglieder

 

Der weitere Verlauf des Abends war dann auch wie man es gewohnt war. Sehr lustig, sehr lang und natürlich wie es später dunkel wurde auch mit pyrotechnischer Einlage.

Ein bischen Spaß muss sein

 

Der nächste morgen gestaltete sich auch recht ordentlich. Der Färber und der Fees Günther hatten eine richtige Aufräumwut entwickelt so das eigentlich alles schon gegen Zehn aufgeräumt war und das sich einige Wagere nur noch um das Restbier kümmern mussten.

 

Fazit: Alles war wieder mal super, Essen bis auf ein paar Klöß alles weg, ums Bier wurde sich noch gekümmert, keine Streitereien soweit ich weis.

So macht feiern Spaß. Danke nochmal an alle.

 

Hier noch ein paar Bilder zum durchklicken. Viel Spaß!

 

25. jähriges Jubiläum


 

 

Geschrieben von Böhm Stefan, 18.08.2013

 

 

 

Polterabend und Hochzeit unserer Winnie

am 01.06.13 und 08.06.13

 

Unsere Winnie hat sich getraut.

Eingeleitet wurde diese Festivität durch einen Junggesellinen Abschied der sich gewaschen hat und der einer echten Glubbererin entspricht.

Nämlich verband Winnie diesen Anlass mit einen Auswährtsspiel in Düsseldorf, dass ja dann auch noch gewonnen wurde, und machte anschließend die längste Theke der Welt unsicher.

 

 

Der Polterabend fand in einen Vorort von Nürnberg statt.

Winnie


 

 geschrieben am 13.11.2013, Böhm Stefan

 

 

 

Hüttenausflug

 

Am Herrentag

 

Der Hüttenausflug war auch wieder mal ein Highlight.

Ich habe meine Wette mit dem Ütz verloren. Ich habe die 50 Liter auf dem Stammtischjubiläum gezahlt. Schuld war mit einem Augenzwingern natürlich ein Schneebrett kurz vor der Höllwand. Aber ehrlich gesagt war der Hang dann doch zu Steil und rutschig und zu lang.

 

hier noch ein paar Bilder.

 


 

 

 

geschrieben am 13.11.2013, Böhm Stefan

 

 

Färberkerwa am 09.03.2013

Auf geht´s zur Färberkerwa

Bitte bescheid geben wer kommt.

 

Olli´s Geburtstag

am 29.06.2013 feiert der Olli seinen Geburtstag in Steinbach.

Bitte bescheid geben wer kommt.

 

Auswährtsfahrt nach Stuttgart

Am 23.02.2013 machten wir uns auf zu unserer ersten Auswährtsfahrt des Jahres.

Es ging wiedermal nach Stuttgart wo wir bei unserer letzten Fahrt einen sensationellen 4:1 Sieg eingefahren haben.

Dieses langte es nur zu einen 1:1, aber wenigstens ein Punkt.

 

Die Fahrt verlief ohne Probleme bis auf unseren Pickup - Service.

Beim Thilo hat´s noch funktioniert, beim Alex halt nicht mehr so gut.

Is ja a blöd das es zwei Rastplätze Kammerstein gibt.

 

Leider machten sich auch nur, zum Teil auch wegen Krankheit, 35 wackere Glubberer auf dem Weg, um die Punkte aus Stuttgart wieder zurückzuholen.

 

Auch wenn wir schon öfters in S waren, dank Udo´s neuen Navi war es eine An-u. Abreise wie man sie nicht alle Tage hat. Hinwährts fuhren wir mit unseren 50 Mann Bus durch eine Neubausiedlung, Heimwährts durften wir die schwäbische Alp bestaunen.

Zeitlich wirkte es sich zumindest auf der Heimfahrt nicht aus.

Vorm Stadion durften wir dann die zweite Busreihe eröffnen dass uns den Vorteile verschaffte das wir uns nicht verlaufen konnten. Einfach aus dem Stadion raus und gerade aus bist mit der Nase auf ´m Bus triffst. Beim Aussteigen hät die liebe Polizei fast unseren Luxus übern Haufen gfarhn. Die Helden machen eine zweite Busreihe auf und wundern sich das dann auch welche aus dem Bus aussteigen. Zumal die viel zu schnell waren. Naja.

Zum Spiel will ich etz net viel schreiben.

 

Die Heimfahrt verlief dann auch reibungslos. Der Pickup - Service funktionierte heimwährts besser. So waren wir dann auch schon um 21:30 wieder an der Grundschule.

 

Geschrieben, Böhm Stefan 27.02.2013

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2013

Servus Leute am Mittwoch den 16.01.2013 feierte unser Stammtisch nicht nur sein 25jähriges bestehen, sondern hielt auch seine JHV ab.

 

Es lief alles reibungslos und die Vorstandschaft wurde bestätig.

 

Geschrieben von Böhm Stefan am 17.01.2013

 

 

 

 

 

Saison 2012 / 2013

1. Auswährtsfahrt, erster Sieg

So langsam kann mann sich daran gewöhnen.

Mehr zur Hamburg Fahrt gib´s demnächst.

 

 

 

 

 

 

 

 

Auswährtsfahrt Freiburg - Glubb

 

So hier ein paar Bilder und der Reisebericht zu unserer Auswährtsfahrt nach Freiburg.

Wir konnten pünktlich von der Grundschule nach Freiburg starten und hatten dann schon die ersten verzögerungen. Weil wir Thilo F. aus H. abholen wollten, der Busfahrer aber nicht ganz ortskundig war fuhren wir den ersten Umweg über Forth nach Heroldsberg. Es folgte ein Abstecher nach Nürnberg Herrenhütte wo nochmal drei Glubberer einstiegen ehe wir endlich auf die Autobahn kamen. Dort wartete noch der "Schwager" bei Ausfahrt 53 die wir glatt verfehlt hatten und wir einen längeren Stop auf den Rastplatz nach der Ausfahrt hatten bis der "Schwager" per Auto nachgeliefert wurde. Irgendwann waren wir dann auch in Freiburg angekommen und mann freute sich schon auf das Spiel.

 

Freiburg - Glubb

Alles schön entspannt
Der Päsi und der Olli
Gute Stimmung
Gelassenheit

 

 

Zum Spiel selber gibs nicht viel zu sagen. Der Club beherschte die erste Halbzeit klar und konnte bis zur Pause eine 2 : 0 Führung herausspielen.

In der zweiten Halbzeit mischte der Schiri, durch einen meiner Meinung nach lächerlichen Elfer, die Karten neu und Freiburg kam besser ins Spiel und erzielte auch noch den 2 : 2 Ausgleich.

In der Zwischenzeit erfuhr ich dass ein Kollege in Gewahrsam gebracht wurde und es hieß mann könne ihn nach dem Spiel von der Stadionwache abholen.

Aber Pustekuchen. Nach dem Spiel wurde der Kollege auf ein Revier gebracht. Der Busfahrer weigerte sich mit dem Hinweis auf die Lenkzeiten dorthin zu fahren und zu warten.

Nach einigen telefonaten schaffte unser Kollege es uns hinterherzufahren um dann auf einen Parkplatz wieder bei uns einzusteigen.

Um halb eins waren wir dann wieder in Neunkirchen und eine turbulente Fahrt ging zu ende.

Fazit: Minimalziel erreicht. Freiburg hinter uns gelassen.

 

Böhm Stefan, 09.04.2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pro MAX - MORLOCK - Stadion

 

Hallo Freunde der geschmeidigen Unterhaltung. Ein nettes Viedeo für unser Ziel "Max-Morlock-Stadion. Zieht´s euch mal rein.

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/T65RykIFq9s" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

 

 

 

 

 

Auswährtsfahrt Freiburg - Nürnberg

 

Nach der Auswährtsfahrt ist vor der Auswährtsfahrt!

Auf geht´s Leute, wir begleiten unseren Club nach Freiburg um den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Los geht´s am Ostersamstag den 07.04.2012 um 8:00 Uhr an der Grundschule Neunkirchen. Anmeldung wie immer unter stammtisch@international88.de , Mittwochs im Sportheim des TSV Neunkirchen ab 20:00 Uhr oder SMS an 015209151672 (Peff)

Kostenpunkt ist 60 € da wir nur Sitzplatzkarten haben.

 

Böhm Stefan, 14.03.2012

 

 

 

 

 

 

 

Auswährtsfahrt Bremen - FCN   25.02.2012  Reisebericht

 

Ja leck mich am Arsch, was war das denn. So langsam können sich die Gegner warm anziehen wenn wir Auswährts fahren.

So und nun zu den Fakten. Wir kamen für unsere Verhältnisse relativ pünktlich um kurz nach halb neun von der Grundschule weg. Wir kamen auch zügig voran da wir einen " Wir brauchen keine Raucherpausen Bus" hatten. Tja Gorch des häste haben können, aber nein Du mußt ja irgendwelche Schlitze fräsen. Im Bus flossen dann auch die einen oder anderen Biere und die Stimmung war wirklich super und auch leicht optimistisch. Ich glaube so gegen vier Uhr waren wir schon am Weserstadion.

Ein paar Leute gingen dann auf Kneipensuche und die anderen könnten sich noch ein Bier vorm Bus.

So und dann gings ins Stadion. Also eins muß mann mal festhalten. Das lied "Was ist grün und stinkt nach Fisch? Werder Bremen!" kommt nicht von ungefähr. Jede zweite Bude, und das waren viele Buden, war eine Fischbude mit fast penetranden Fischgeruch. Trotzdem habe ich mir dann ein Backfisch Brötla gekauft und des war nicht schlecht. Der Gästeblock ist in Bremen sehr bescheiden. Meiner Meinung nach irgendwie eine Abstellkammer für Fan´s.

Vom Spiel kann ich nicht viel erzählen, da ich (wir sind ja Doppelhalterweltmeister) hinter diversen Doppelhaltern stand, was aber meiner Stimmung keinen Abbruch tat. In der 65. Minute dann die Erlösung durch Esswein und nach 94 Minuten die Gewissheit: AUSWÄHRTSSIEG!

Nach dem gloreichen Sieg feierte mann noch im Stadion um dann kurz nach neun die Heimreise anzugehen. Vor dem Bus gab´s dann ein bischen Tumulte, aber meine Reisegruppe war anständig und wir konnten vollzählig losfahren.

Im Bus war natürlich ausgelassene Stimmung und wir kamen zügig voran. Außer bei einen leicht überforderten Burger King klappte dann auch alles gut und wir waren, wenn ich mich recht errinere, um vier in Neunkirchen.

 

Auswährtsfahrt Bremen - FCN

Gruppenfoto auf´nen Rastplatz
Halli Galli im Bus
Wozu die Brille Gustl?
Marco von hinten
Clubfreunde Ebersbach

 

 geschrieben am 28.02.2012, Böhm Stefan

 

 

 

JHV 2012

 

Ergebnis der Jahreshauptversammlung:

Alles ist so wie´s war. Glückwunsch der alten und der neuen Vorstandschaft!

 

Böhm Stefan, 25.01.2012 

 

 

 

 

Auswährtsfahrt Bremen - FCN   25.02.2012

Also folgendes: Abfahrt ist um 8:30 an der Grundschule Neunkirchen.

Preis: 55€

 

Hallo Leute wir machen einen Bus nach Bremen.

Details gibt es noch, anmelden könnt ihr euch hier:

stammtisch@international88.de . Einfach euren Namen reinschreiben und evtl. wieviel Personen. Ihr könnt auch das Kontaktformular verwenden.

In kürze weis ich auch Bescheid was der Spaß kostet.

Bis dahin und einen Sieg am Samstag gegen die Frösche von der Spree.

Böhm Stefan, 19.01.2012

 

 

 

 

Termin für Jahreshauptversammlung

 

Achtung: Unser Jahreshauptversammlung findet dieses Jahr am Mittwoch den 25.01.2012

Um Zahlreiches erscheinen wird gebeten!

Außerdem findet unser vierteljährliches, fränkisches Essen an diesem Abend statt. wer also nicht kann bitte rechtzeitig abmelden. Danke.

Böhm Stefan, 08.01.2012;  P.S.: Manuel alles gute zum Geburtstag!!

 

 

 

Der FCN Stammtisch International´88 wünscht allen seinen Mitgliedern, Freunde und Unterstützern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes, frohes neues Jahr.

Das uns der Club nicht zu große Sorgen macht und eine sensationelle Rückrunde hinlegt.

 

Euer Präsi Peff

25.12.2011

 

 

 

 

Derby gegen Westvorstadt

Das einzig schöne am Derby war, dass man wieder Zaunfahnen aufhängen konnte.

Mehr gibts net zu sagen.

Unsere Fahne weht im Wind.

 

 

 

Reisebericht Hamburg

Anti FÜ ist überall. Pils Börse Reeperbahn

 

 

So wir haben das Wochenende wieder mal überstanden. Nach einer Startverzögerung von nur einer dreiviertel Stunde konnten wir unsere Reise nach Hamburg beginnen. Am Ende waren es leider nur 28 wackere Krieger und unsere zwei Ehrengäste, die Doris mit ihrem Klaus, die diese tolle Reise in Angriff nahmen. Auf jedenfall hatten wir somit genug Getränke an Bord und niemand mußte durstig in Hamburg ankommen.

 

 

Nachdem wir im Etap Hotel Altona eingecheckt  und ein paar von uns sich frisch gemacht haben ging es in einer lustigen Runde ins Schweinske an der Reeperbahn. Das war ein Tip von unsern " Worldtraveler " der meinte das in allen Schweinske Läden Sky vorhanden ist und da Bundesliga läuft. War natürlich nicht so. Dafür war das Essen nicht schlecht. Super wars auch nicht, aber eben nicht schlecht.

 

 

Nachdem wir gegessen hatten mussten wir feststellen das es nicht nur kein Sky im Schweinske gibt, sondern auch keinen Zwetchgen Schnaps. Man empfahl uns einen Kümmel und so einigten wir uns auf  Williams Christ.

 

 

Nun trennte sich die Gesellschaft. Die einen zogs gleich auf die Reeperbahn, der Andreas G, Gustl, Doris und Klaus fuhren mit dem Taxi zum Ditsche (an dieser Stelle möchte ich mich gleich mal für Rechtschreibfehler entschuldigen). Ich war also in der anderen Gruppe wo dieses schöne Foto gemacht wurde. In der Pils Börse war es wie immer schön heimisch für uns Glubberer und so langsam kamen immer mehr von unserem Bus in die Kneipe.

 

 

irgendwann machte man sich wieder auf und die Gruppen wurden wieder kleiner und man traff sich in den verschiedensten Kneipen wieder, die da wären wie der "Silbersack", "Cobra Bar", "Murphy´s", "Tankstelle" und wie sie alle heißen.

 

 

Die Damen verabschiedeten sich für einige Zeit und gingen zu Olivia Jones Kneipe nur für Damen. Dann wurde es Zeit für mich ins Bettchen zu gehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Sonntag

 

 

 

 

 

Einige waren auf dem Fischmarkt und hatten sich tolle Sachen gekauft (frischer Lachs und Aalbrötchen, was für ein Gestank) . Um 13 Uhr fuhren wir dann zum Stadion das wir nach nicht einmal einem Seidla erreicht haben, dafür hatten wir vorm Bus umso mehr zeit eins zu schlappern. Laut andreas G. aus N. des schenste vo die Auswährtsfaddn. Hat er ja auch recht. Naja und dann gings ins Stadion und wir traffen einen alten bekannten; Andi "Seidla" Wolf gab sich die Ehre. Und das Schicksal nahm wieder mal seinen Lauf. Der Club net schlecht der HSV effektiv. Des Spiel ging 2 : 0 aus und wir durften wieder heim fahren.

 

 

Wir schafften es sogar um fünf nach sechs loszufahren. Und wenn der Siggi G. aus E aufm "Forster" ghört hät ( links statt rechts rum oder umgekehrt) wär ma sogar pünktlich weg kumma. Heimfahrt gibts net viel zu sagen; Frustsaufen und um dreiviertel zwei waren wir schon wieder in Neunkirchen.

 

Andi Wolf und Maxwell
Spannung geht anders

 

 

 

 

 

geschrieben am 07.12.2011, Böhm Stefan

 

 

 

 

 

Neuigkeiten

ACHTUNG, ACHTUNG:

Fahrplanänderung!

Abfahrt ist um 6 Uhr bei der Grundschule, nicht beim Elbl!

 

Auswärtsfahrt nach Hamburg 03.12. - 04.12.11

 

Wir fahren nun zum vierten mal nach Hamburg mit Übernachtung.

Wer sich dieses Event nicht entgehen lassen will sollte sich schnell anmelden.

Kosten 110€

Mit dabei ist natürlich der Bus, Sitzplatzkarte (gab nichts anderes mehr) und das Hotel im DZ.

Abfahrt ist am Samstag früh um 6 Uhr an der Grundschule!

Nach dem Spiel am Sonntag geht´s wieder heim.

Dazwischen ist Party angesagt.

 

Bei Interresse einfach melden unter stammtisch@international88.de oder per SMS unter 015209161572

 

geändert am 30.11.11

 

 

 

 

 

 http://youtu.be/T65RykIFq9s

Bildergalerie

 

 

 

5610